DOGK 2022

Montag, 12. September 2022

13.00 - 18.00 Uhr: Exkursion
 

ALTMARKTgarten Oberhausen
Urbane Landwirtschaft im Real-Labor: Wie können künftig etwa zehn Milliarden Menschen ernährt werden? Die Anbauflächen für Lebensmittel sind begrenzt, der Klimawandel zwingt uns, wassersparend zu wirtschaften, CO2 einzusparen, Pflanzenschutzmittel zu vermeiden und die Transportwege zu verringern. Eine Lösung kann sein: die gebäudeintegrierte Landwirtschaft. Hier werden Anbauflächen für Obst und Gemüse im urbanen Raum geschaffen.

Teilnahme nur für angemeldete Teilnehmer des DOGK 2022. Die Teilnehmerzahl ist leider begrenzt.

Ab 19.30 Uhr: Get-together

  • Theater der Träume Produktions GmbH & Co.KG
    Koppersstraße 5
    40549 Düsseldorf
    Anfahrts-Adresse: Wiesenstraße 124
    www.theaterdertraeume.de

    DIE VERLEIHUNG DES FRUCHTHANDEL RETAIL AWARDS FINDET HIER STATT.

Dienstag, 13. September 2022


Veranstaltungsort des Kongresses

CCD Congress Center Düsseldorf, Stadthalle
Stockumer Kirchstr. 61, 40474 Düsseldorf

Ab 08.00 Uhr
REGISTRIERUNG • NETWORKING


Routenplaner zum CCD,
Navigationsadresse: Rotterdamer Str. 140

Anfahrt Skizze CCD Parkplatz P5

09.00 - 09:10 Uhr
BEGRÜßUNG

• Dr. Hans-Christoph Behr, AMI GmbH
• David Hintzen, GS1 Germany GmbH
• Kaasten Reh, Fruitnet Media International GmbH

 

 

Das Kongress-Programm


09.10 - 09.40 Uhr: Experience and technology in retail
Der LEH ist bekanntlich die Schnittstelle zum Verbraucher. Hier müssen Abläufe und Kommunikation zukunftsfähig gemacht werden. Smartphones und Künstliche Intelligenz spielen eine zentrale Rolle. Roboter oder mindestens die Sprachsteuerung werden wichtige Funktionen übernehmen. Oliver Leisse zeigt, wie sehr sich Marken und Märkte in der Lebensmittelbranche in Zukunft verändern müssen, was die Kunden erwarten und welche bedeutende Rolle die Technologie spielen wird.
• Oliver Leisse, SEE MORE Institute

09.40 - 10.10 Uhr: Anspruch und Wirklichkeit
Das Verbraucherverhalten im LEH. Zahlreiche ökologische und soziale Herausforderungen unserer Zeit stehen unmittelbar mit unserem Lebensmittelkonsum in Verbindung. Die neue Studie von der DHBW-Absolventin Nele Berg, zusammen mit Prof. Dr. Carsten Kortum und Prof. Dr. Stephan Rüschen von der DHBW Heilbronn „Attitude-Behavior-Gap im LEH“ untersucht das Gap zwischen der Absicht und dem tatsächlichen Kaufverhalten in punkto Nachhaltigkeit.
• Nele Berg, Alnatura / DHBW Heilbronn

10.10 - 10.40 Uhr – Kaffeepause • Networking • Marktplatz

Sponsored by GBA Gesellschaft für Bioanalytik mbH

10.40 - 11.00 Uhr
Thema in Vorbereitung
• N.N.

11.00 - 11.20 Uhr: Herausforderungen in den Lieferketten
Logistik, Personal, Energie, Container oder auch Packhäuser – Die Branche muss derzeit viele Herausforderungen bewältigen, die nicht zuletzt auch die Kosten in unerwartetem Maße treiben. Wie kann es weitergehen? Wo liegen Lösungsmöglichkeiten?
• Jürgen Bruch, Cobana

11.20 - 11.45 Uhr: Wachstumstreiber im LEH
Die Verbraucher haben heute enorme Erwartungen hinsichtlich solcher Aspekte wie Gesundheits- und Natürlichkeit. Im Verlauf der Pandemie sind sie sogar noch gestiegen. Vegan, Vegetarisch oder Bio sind weitere Stichworte. Wer hier im LEH und auf Lieferantenseite richtig aufgestellt ist, wird in Zukunft besonders von diesem Milliardenmarkt rund um Gesundheit und Nachhaltigkeit profitieren.
• Phlippe Humbert, Information Resources GmbH (IRI)

11.45 - 12.05 Uhr: Supermärkte punkten im "Pandemie-Duell"
Das einst kriselnde Segment der Supermärkte hat die Gunst der Stunde nutzen und Boden gegenüber den Discountern gut machen können. Vor allem bei Produktauswahl, Service, Frische und Verfügbarkeit konnten sie punkten.
• Alexander Pöhl, Oliver Wyman

12.10 - 12.30 Uhr: Knuspr Knuspr Knäuschen...
Knuspr denkt den Lebensmitteleinkauf neu. Der Online-Supermarkt Knuspr - konzeptionell eine Mischung aus Hofladen und Supermarkt - will die ganze Vielfalt regionaler und überregionaler Lebensmittel auf einen Klick bieten. Rund 30 Prozent des Sortiments sollen von regionalen Erzeugern und Bauernhöfen kommen. Zudem soll es fair und nachhaltig zugehen.
• Jan Gerlach, Knuspr

12.30 - 14.00 Uhr – Mittagsbuffet • Networking • Marktplatz


14.00 - 14.45 Uhr: Breakout Session mit 3 Parallel-Foren

   Forum 1

AVOCADOS – WOHIN DREHT DER MARKT?
Der Avocado-Markt kannte bisher nur eine Richtung: aufwärts. Die weltweiten Importe haben sich in 7 Jahren mehr als verdoppelt, in Deutschland ging es noch schneller. 2021 stagnierte der Import nach Deutschland, die Einkaufsmenge ist bei konstanten Preisen gesunken. Ist das nur ein Zwischentief oder eine Trendwende?
Noémie Cantrelle, CIRAD


   Forum 2

REGIONALITÄT – DIE ÖKONOMISCHE UND ÖKOLOGISCHE HEILSBRINGERIN?
Regionalität steht weiterhin beim Verbraucher hoch im Kurs, gerne auch in Bio-Qualität. Werden die Ansprüche in punkto Vertrauen und Öko-Bilanz erfüllt? Wie wird sich die weitre Reise gestalten?
Peter Klingmann, Regionalfenster Service GmbH

Stephan Weist, REWE Group Buying GmbH

   Forum 3

SMART RETAIL: DIGITALE ZWILLINGE AUS DEM INNOVATIVE RETAIL LABORATORY (IRL)
In Vorbereitung
Maximilian Altmeyer, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) 

14.45 - 15.15 Uhr – Kaffeepause • Networking • Marktplatz

Sponsored by GBA Gesellschaft für Bioanalytik mbH

15.15 - 15.30 Uhr: Der Markt. Obst & Gemüse in Deutschland.
Was läuft? Was läuft nicht? Was ist im Kommen? Wie haben sich Mengen und vor allem die Preise entwickelt? Wie geht es weiter? Welche Rolle spielt die Inflation? Welche anderen Faktoren werden Angebot und Preisentwicklung beeinflussen?
• Ulrike Singer, GfK

15.30 - 16.00 Uhr: Der POS-Talk
Was sind lediglich kurzfristige Seifenblasen? Und was sind echte Trends, die dem Markt in nächster Zukunft nachhaltige Impulse geben oder gar dominieren werden?
• N.N.

16.00 Uhr – Abschluss des Kongresses

Programmänderungen vorbehalten.

Kooperationspartner

Platin-Sponsor 2022

Gold-Sponsoren 2022

Silber-Sponsoren 2022

Bronze-Sponsoren 2022

 

Mediapartner

Copyright © 2022 Fruitnet Media International GmbH   DisclaimerDatenschutzImpressum
All rights reserved, Republication or redistribution of content, including by framing or any other means, is expressly prohibited without prior written consent.